Previous Next

Es ist wieder an der Zeit durch die Landschaft zu reisen um die frisch gedruckten Ahnentafeln der Evolutions zu übergeben.
Angefangen haben wir gestern bei Katja, Daniel und Eliza. Bei besten Novemberwetter trafen wir uns zum Spaziergang. Als Verpflegung gab es sogar lecker Kuchen und einen Sekt.

Vielen Dank für eure Zeit. Wir haben uns sehr über ein Wiedersehen mit Vier-und Zweibeiner gefreut.

Daniel schrieb uns vor einiger Zeit ein paar Zeilen zu Eliza, wie sie sich eingelebt hat und sich entwickelt.
Lieben Dank für diese Zusammenfassung.

 

Die kleine Maus ist bereits jetzt eine wunderbare Begleiterin. Sie lebt mittlerweile schon wie selbstverständlich mit uns allen zusammen. Ins Rudel hat sie sich toll eingefügt. Insbesondere Fawny ist hundeseitig ihre "Hauptbezugsperson", aber auch mit Crazy spielt und kuschelt sie schön zusammen. Dina ist meist eher zurückhaltend und Eliza akzeptiert das wunderbar. Zu uns Menschen hat sie bereits eine wunderschöne Beziehung entwickelt. Sie ist leicht führig, gehorcht auf erste Kommandos und lebt einfach und selbstverständlich mit uns zusammen. Dabei ist sie verschmust, verspielt und gehorsam in Bezug auf Dinge, die wir nicht wollen. Sie sucht oft die Nähe und liebt es, auf dem Rücken liegend den noch freien Bauch gestreichelt zu bekommen. Die Nächte sind wunderbar ruhig. Ich gehe nachts einmal raus, vielleicht würde sie schon die ganze Nacht durchhalten, aber da ich immer mal um 3 oder 4 Uhr wach werde, gehe ich dann kurz mit ihr. Danach schläft sie auch sofort wieder ein. Abends wird beim Schlafengehen nicht gemeutert, sie passt sich unseren Zeiten und Abläufen wie selbstverständlich an. In ihren gemütlich ausgestatteten Kennel geht sie auch tagsüber immer wieder mal freiwillig rein und kuschelt sich an den großen Stoffhund und schläft dort bei immer offener Tür. Die "wilden fünf Minuten" laufen (vielleicht noch) vergleichsweise harmlos ab, vermutlich weil sie mit uns und den Labbies ansonsten angemessen ausgelastet ist. Sie hat bislang nichts angeknabbert oder angefressen, was sie nicht sollte - sie ist einfach super brav und gehorsam. Ihr großes Geschäft zeigt sie im Haus zuverlässig dadurch an, dass sie zu der Terrassentür läuft, die an die Stelle führt, an der sie sich lösen soll. Ihr kleines Geschäft zeigt sie mittlerweile meist genauso an, wenn es überhaupt dazu kommt, denn noch gehen wir natürlich proaktiv mit ihr raus.

Autofahren und Warten verläuft völlig unauffällig, problemlos bzw. geduldig. Wir haben nun schon einige Fahrten nach Lindlar zu Betty oder nach Willich zum Welpenkurs gemacht. In beiden Autos fährt sie still und zufrieden, es bekommt ihr augenscheinlich gut, und sie ist immer neugierig darauf, was am Ende der Fahrt Spannendes auf sie wartet. Bei den täglichen Gängen fährt sie neugierig nach draußen guckend in ihrem Buggy mit. Dann darf sie altersgemäß mit einem von uns Menschen einen Bindungsspaziergang machen. Dort zeigt sie sich auch sehr gelehrig, konzentriert und interessiert. Sie achtet auf ihren Menschen. Wenn sie mal irgendwo "hängen bleibt" orientiert sie sich recht zügig und läuft dann auf ihn zu. Ideal um auch draußen Hierpfiff und Kommando zu üben. Sie sitzt sehr gerne und sucht Augenkontakt zu uns. Sehr konzentriert dabei. Also auch "Sitz" ist leicht zu üben. Wir beginnen die ersten Schritte an der normalen Leine, was mit Leckerliunterstützung am "Fuß" auch schon recht gut klappt. Auf ein kleines Welpendummy geht sie freudig, nimmt es und kommt damit zum Menschen, alles natürlich noch sehr spielerisch.

Auch beim DRC-Welpenkurs macht sie sich prima. Sie lässt sich schön abrufen und geht leicht führig durch die Aufgaben.

Negative Erlebnisse oder Stress mit ihr gibt es einfach nicht. Ich würde davon berichten, aber es gibt keine Probleme.

Irgendwo schrieben wir mal, wie leicht sie es uns macht. Ich hoffe, meine kleine Erzählung konnte das auch vermitteln. Sie ist ein großartiger kleiner Hund, der so gut zu uns passt.

Vielen lieben Dank für Eliza und eure Basisarbeit, ohne die es nicht so einfach wäre.

Previous Next

So richtig frech, freundlich und offen verspielt ist Eliza in ihrem neuen Leben angekommen und hat die drei Labbis um ihre kleine Pfote gewickelt. Schon jetzt ist sie nicht mehr aus dem Leben von Katja und Daniel wegzudenken.

Neuester Beitrag

wir züchten im

drc

vdhplakette

fci

Offcanvas

Free Joomla! template by L.THEME

...