BHP-A

bhp7Wir haben es behandel wie das Staatsgeheimnis Nummer Eins.
Seit Wochen besuchte Katja mit unserer Hündin Ziva den Begleithundekurs bei der BZG Erft-Wupper. Anfangs war es gar nicht geplant, das Katja Ziva im zarten Alter von 10,5 Monaten zur BHP A führt.
Eigentlich wollten wir uns noch ein wenig Zeit lassen. Aber erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt.

Aber das Training sah viel versprechend aus. Ziva und Katja schmolzen zu einem schönen Team zusammen. Die Abläufe waren flüssig und das Köpfchen von Ziva arbeitete schön mit.

Also meldeten wir uns an. Behielten uns aber das antreten vor , abhängig von der ersten Läufigkeit und dem Verhalten danach.

Da wir keine Wesensveränderung feststellen konnten, sind wir also Sonntag in der Früh zum Trainingsgelände nach Bovert gefahren.
Ein viel besseres Wetter hätte man sich nicht wünschen können. Keine Wolke am Himmel, auf dem Gelände eine leichte Prise, und viel Sonne.
Katja und Ziva hatten die Startnummer 11. Daraus resultierte das Ziva lange mit ihrem Halbbruder im Auto sitzen musste.

Gegen Mittag war es also soweit! Ziva wurde nochmal kurz warmgelaufen, konnte sich lösen.

So auf geht's. Wie in der Prüfungsordnung geschrieben wurde mit der Leinenführigkeit begonnen. Hier sah man schon, das die lange Wartezeit einem so jungen Hund zusetzt. Anschließend ging es in die Freifolge, die schon besser aussah.
Als nächstes Prüfungsfach stand das Sitz und Platz aus der Bewegung an. Hier vergas sie doch glatt sich hinzusetzen, blieb aber sicher stehen ;-).
Ob das Hinlegen nun verzögert war oder nicht ... lassen wir mal im Raum stehen.
Die Ablage, absolvierte sie sicher. Und der Weg weg von ihr war nicht ohne. Katja musste kanpp 25 Meter von ihr weg, wurde von einem Hundeführer samt Hund abgeholt. Außer Sicht musste sie noch um die drei aufgereihten Bierzeltgarnituren inklusive der Besucher spazieren ehe sie wieder zu Ziva durfte. Aber Ziva war sicher. Puhh alles Gut !!!

Jetzt das apportieren eines weichen Gegenstandes. Wie hat Katja das geübt. Und es lief super. Zive bekommt das Kommando, geht raus, nimmt auf und bringt Katja das Dummy!!! in die Hand. Was eine Freude. Genau die Ausgabe in die Hand war das wackelige, aber mit Bravour gemeistert. Und das war wohl auch der Grund der Freude von Katja --> ehe der Hund angeleint war. Gab nen Minus Punkt. Aber wenigstens nicht eingesprungen, rumgekaspert, abgehauen, geschüttelt und auf den Boden gespuckt.

Als letztes Fach stand die Schußfestigkeit an. Ein selbständiger Schütze schoss zweimal in die Luft, worauf Ziva interessiert reagierte.

Alles in allem eine durchwachsene Prüfung, aber das einzige was zählt ...

... wir haben bestanden !!!!

Wir sind super Stolz auf unser Team !

CCI13042015

Neuester Beitrag

15. August 2018

wir züchten im

drc

vdhplakette

fci

Free Joomla! template by L.THEME