Lenox

He passed away.

Mit dem Einzug im August 2010 fing auch unsere Leidenschaften zu den Hunden an. Zugegebenermaßen sehr kurz Entschlossen, und über einen der schlechtesten Wege sind wir auf einen Schäferhundwelpen aufmerksam geworden.

Lenox, und seine sechs Geschwister, sind am 12.07.2010 geboren.

Es entwickelte sich sehr schnell das für uns nur der eine Hund in Frage kommen würde.
So konnten wir unseren Lenox nach dem ersten Treffen bei einem weiteren Besuch direkt mit nach Hause nehmen.

Es war nicht immer einfach mit ihm. Als Welpe hatte er viel Unfug im Kopf, hatte eine Neigung zum Umdekorieren oder auch das streben das wir öfters mal renovieren mussten.

Aber eines war er ganz gewiss.
Er war ein ständiger und treuer Freund, der an schlechten und guten Tagen uns zur Seite stand. Wo es auch ging hatte er sein vierbeiniges und zweibeiniges Rudel im Auge.
Lenox hat zwei Würfe unserer Hündin begleitet, war ein toller Onkel und Ausbilder der mit Zuckerbrot und Peitsche den Welpen in ihr eigenes Leben geholfen hat.

Die letzten Wochen aber, und das obwohl es eigentlich gar nicht schlecht aussah, entwickelten sich leider in eine vollkommen anderer Richtung.
Lenox verlor in nur drei Monaten fast vollständig das Augenlicht auf einem Auge. Das andere auch eingeschränkt. Das Hören und die Wahrnehmung seiner Umgebung war stark eingeschränkt.
Nicht zuletzt musste Katja zwei Krampfanfälle miterleben, die höchst wahrscheinlich durch eine Veränderung im Kopf hervorgerufen worden sind.
Nach den Anfällen war er ständig müde, das von uns geliebte "Spiele, (Freunde wissen wie Lenox und Sascha gespielt haben) tat er nur noch mir zu liebe, und das auch nur ganz kurz. Die Spaziergänge wurde schwer, das Stöckchen holen aus dem Wasser tat er noch uns zuliebe. Der letzte Spaziergang war von Schwächeanfällen gezeichnet.

So schwer es uns auch gefallen ist, wollten wir unserem Dicken nicht weitere Anfälle, aus denen er vieleicht nicht mehr vernünftig wach wird zumuten.
Nach einem letzten, schönen Spaziergang, haben wir ihn gehen lassen.

Er wird wieder zu uns zurück kommen, und ständig in unserer Nähe bleiben.

Mein lieber Lenox, mein Dicker, ab heute wirst du von oben auf das Rudel aufpassen. Ich weiß das du immer ein Auge auf Leroy, Ziva und Kensi haben wirst.
Auch wenn es hoffentlich noch viele Jahre dauern wird, irgendwann werdet ihr wieder zusammen sein und dem Typen da oben genau so viel Spaß bereiten wie uns.

Und nach dem Motto: Ein deutscher Schäferhund geht nicht Gassi, er rückt aus!! Rückst du nun ein !

Semper Fie - du bist, warst und bleibst der Beste !!!


lenoxgallerien12 lenoxgallerien13
lenoxgallerien18

Neuester Beitrag

09. Dezember 2018

wir züchten im

drc

vdhplakette

fci

Free Joomla! template by L.THEME